Tipps zum biologischen Gartenbau fĂŒr Neulinge

buddleja.alternifolia

Viele Leute entdecken die Vorteile eines Biogartens. Mit den folgenden Tipps lernen Sie schnell, wie Sie mit Ihrem eigenen Biogarten beginnen können. Lesen Sie weiter um einige Tricks zu lernen, die Ihnen zu einem großartigen Garten verhelfen werden.

Denken Sie darĂŒber nach Gartenerdbeeren zu pflanzen, insbesondere wenn Sie Kinder haben. Kinder haben Freude daran sich etwas SĂŒĂŸes zu pflĂŒcken und sind eher begeistert, wenn Sie die FrĂŒchte ihrer Arbeit direkt sehen können.

Es ist einfach Ihren Boden schnell fĂŒr das Anlegen eines mehrjĂ€hrigen Gartens vorzubereiten. Nehmen Sie den Spaten, stechen Sie Rasenfelder ab und graben Sie die oberste Erdschicht um. Anschließend streuen Sie HolzplĂ€ttchen etwa 7-8 cm dick darĂŒber und warten einige Wochen. Nun können Sie Ihre mehrjĂ€hrigen Pflanzen einsetzen.

Tipp: Um Ihre Effizienz zu steigern, tragen Sie Ihre Gartenwerkzeuge stets bei sich. Nehmen Sie dazu einen Eimer oder alte Arbeiterhosen mit tiefen Taschen.

Wenn Sie es mit dem umweltfreundlichen Anbau wirklich ernst meinen, dann lassen Sie einen Teil Ihres Bodens unbebaut, als Lebensraum fĂŒr Tiere. Sie werden sehen, wie viele Arten an Insekten und Vögeln Ihnen beim Anbau und bei der BestĂ€ubung helfen und Ihren Garten wachsen und gedeihen lassen.

Bedecken Sie Ihre Blumenbeete mit einigen Zentimetern an biologischem Mulch. Mulch verringert das Unkrautwachstum und steigert den Gehalt an NÀhrstoffen und Feuchtigkeit im Boden. Ein zusÀtzlicher Vorteil von Mulch ist, dass er Ihren Garten vollkommener aussehen lÀsst.

Tipp: Schauen Sie, dass Sie tÀglich im Garten arbeiten. Vergeuden sie keine halbe Stunde damit nach einem Werkzeug zu suchen.

Nehmen Sie etwa 5-8 cm natĂŒrlichen, organischen Materials als Mulch fĂŒr jedes Ihrer Blumenbeete. Dies hat gleich mehrere Vorteile; es hilft den Pflanzen dabei wichtige Feuchtigkeit zu behalten und an NĂ€hrstoffe zu kommen, hĂ€lt das Wachstum von Unkraut auf und gibt Ihren Blumenbeeten darĂŒber hinaus ein hĂŒbsches Äußeres.

Versuchen Sie PlastiktĂŒten griffbereit zu halten um Ihre dreckigen Schuhe zu bedecken. So können Sie in Ihren Garten zurĂŒckkehren ohne Ihre Arbeit unterbrechen zu mĂŒssen.

Tipp: Das Vor-sich-herschieben von Aufgaben kann auch in Ihrem Biogarten zu Problemen fĂŒhren. Wenn Sie zu beschĂ€ftigt sind um alle kleinen Arbeiten tĂ€glich durchzufĂŒhren gibt es einige kleine Schritte die auch Sie unter bekommen sollten, damit sich die Arbeit sich nicht all zu hoch stapelt.

Kaffeesatz

Kaffeesatz tut vielen Bodenarten gut. Pflanzen können die reichhaltigen NĂ€hrstoffe daraus aufnehmen. Insbesondere Stickstoff wird Ihren Pflanzen dabei helfen grĂ¶ĂŸer zu werden und schneller zu blĂŒhen. Nutzen Sie also Kaffeesatz und Kompost zum biologischen DĂŒngen Ihrer Pflanzen.

Eine gute Idee ist es auch Ihre SĂ€mlinge mehrmals tĂ€glich leicht durchzuschĂŒtteln, entweder mit Karton oder mit den HĂ€nden. Es mag seltsam klingen, lĂ€sst Ihre Pflanzen aber tatsĂ€chlich grĂ¶ĂŸer werden.

Tipp: Die beste Eigenschaft Ihrer BiogewĂ€chse ist, dass sie pestizidfrei sind. Das ist tut Ihrer Gesundheit gut, dennoch sollten Sie die fertigen FrĂŒchte Ihrer Arbeit vor der Weiterverarbeitung auf KĂ€fer untersuchen.

Wichtig beim Gartenbau ist auch der Platz, den Sie zwischen Ihren Pflanzen lassen. Viele Leute beachten diesen Aspekt zu wenig und lassen ihren Pflanzen zu wenig Raum zum Wachsen. Dieser ist aber wichtig fĂŒr jede Pflanze, ebenso wie eine ausreichende Luftzirkulation. Legen Sie Ihre Beete also mit Bedacht an.

Vermeiden Sie es, dass sich lĂ€stige kleine Arbeiten in Ihrem Garten ansammeln. Selbst wenn Sie nicht viel Zeit in Ihrem Garten verbringen können, so ist ein kleines bisschen Arbeit tĂ€glich die beste Möglichkeit um große Haufen an lĂ€stigen Arbeiten zu vermeiden. Wenn Sie mit der Familie grillen, entfernen Sie doch einfach ein wenig Unkraut wĂ€hrend die WĂŒrste auf dem Grill brutzeln.

Sie sollten es vermeiden stets die gleichen Pflanzen an ein und der selben Stelle anzubauen. Das kann zu Pflanzenkrankheiten und Pilzbefall fĂŒhren. Diese können unter der Erde bereits auf die Saat des nĂ€chsten Jahres warten. Wenn sie das ganze ein wenig variieren und an verschiedenen Stellen im Wechsel pflanzen, haben Sie schon ein natĂŒrliches Mittel gegen derartigen Befall angewendet.

Tipp: Wenn Sie wollen, dass Ihre Sprösslinge gedeihen, dann nehmen Sie sich die Zeit unter die OberflĂ€che zu schauen. Wenn Sie Tomatensetzlinge fĂŒr den Garten kaufen, schauen Sie nach grĂŒnen Sprösslingen mit Wurzelwerk – diese sind schlecht.

Versuchen Sie eine Bierfalle um Schnecken auf natĂŒrliche Weise los zu werden. Graben Sie ein GlasgefĂ€ĂŸ bis zum Rand in den Boden ein und fĂŒllen es fast vollstĂ€ndig mit Bier. Das lockt Schnecken an, die in das Glas fallen und nicht mehr hinaus kommen.

Wenn Sie explizit Bioprodukte verkaufen möchten, dann mĂŒssen Sie ein Bio-Zertifikat erhalten. Mit diesem Zertifikat erwerben Sie sich insbesondere das Vertrauen Ihrer Kunden.

Wenn Sie das erste Mal Tomaten pflanzen warten Sie drei Wochen und pflanzen sie dann ein zweites Mal. Das verhindert, dass Ihre gesamte Ernte auf ein Mal anfÀllt.

Tipp: Mulchen Sie Ihre Blumenbeete und Ihren Garten mit einigen Zentimetern organischen Materials. So halten Sie Ihren Boden nĂ€hrstoffreich und feucht, unterdrĂŒcken das Wachstum von Unkraut und verhelfen Ihrem Garten zu einem ordentlichen Äußeren.

Gießen Sie Ihre Pflanzen nicht zu viel! Das kann die Wurzeln daran hindern wichtige NĂ€hrstoffe aufzunehmen. Achten Sie stets auf die Wettervorhersage und gießen Sie nicht vor dem Regen.

Eine wichtige Grundkenntnis beim Gartenbau ist, wie man Beete anlegt. Stechen Sie dazu mit dem richtigen Werkzeug die FlĂ€che ab, die Sie umgraben wollen. Nachdem Sie die oberste Schicht umgegraben haben sollten sie einige Zentimeter Mulch darĂŒber streuen und ein paar Wochen warten. Anschließend können Sie mit dem Pflanzen beginnen.

Tipp: Mit ein paar einfachen Techniken kann man sich den Bioanbau recht leicht machen. Planen Sie in erster Linie heimische BĂŒsche, Blumen und GrĂ€ser ein.

Wie Sie sehen braucht man fĂŒr einen Biogarten Zeit und Beharrlichkeit. Mit den genannten Tipps können auch Sie die großartige Erfahrung machen einen eigenen Biogarten zu haben. Ganz egal was Sie anbauen wollen, mit den obigen Tricks wird es Ihnen spielend gelingen.