Passende Pflanzen

junges Gem├╝se aus BioanbauBetrachten Sie die Wurzeln Ihrer Pflanzen. Nachdem Sie zum Beispiel Tomaten gepflanzt haben m├╝ssen Sie den Boden sorgf├Ąltig auf erste Zeichen gr├╝ner Triebe untersuchen. Diese gr├╝nen Sprenkel verbergen ein unterentwickeltes Wurzelwerk unter der Oberfl├Ąche. Sie sollten darauf achten, denn solche Triebe verhindern das Wachstum von S├Ąmlingen.

 

[contentbox headline=“TIPP“ type=“normal“]Geben Sie Zwiebeln, Knoblauch und Schnittlauch in Wasser um ein Spray gegen Plagen herzustellen. Am besten schneiden Sie die Zutaten in kleine W├╝rfel und geben eine kleine Menge Wasser zu.[/contentbox]

 

Nutzen Sie in Ihrem Bio-Garten Begleiterpflanzen. Diese werden Ihnen anderen auf nat├╝rliche Weise beim Wachsen helfen. Finden Sie einfach Pflanzen, die sich erg├Ąnzen. Begleiterpflanze k├Ânnen Plagen fernhalten und verbessern die Bodenqualit├Ąt. Viele aromatische Kr├Ąuter und Pflanzen geben einen nat├╝rlichen, starken Geruch ab, der viele Gartenplagen abschreckt.

Falls Sie beim biologischen Anbau Probleme mit Blattl├Ąusen haben, dann sollten Sie ÔÇ×gutes altes WasserÔÇť benutzen. Mit etwas Seife k├Ânnte das das kleine Zaubermittel sein, nach dem Sie suchen. Spr├╝hen Sie einfach ein wenig leichte Seifenlauge auf die Pflanzenstiele, Bl├Ątter und Knospen und spr├╝hen Sie mit frischem, klarem Wasser nach.

Ein gro├čer Teil des biologischen Anbaus besteht darin, sehr sorgf├Ąltig auf den Wasserverbrauch zu achten. Probieren Sie einen Tr├Âpfelschlauch aus. Mit diesen k├Ânnen Sie gezielt die Basis der Pflanzen bew├Ąssern und umgehen so den Feuchtigkeitsverlust durch Verdunstung. Die beste Zeit zum Gie├čen ist am fr├╝hen Morgen.

[contentbox headline=“TIPP“ type=“normal“]Versuchen Sie Blattl├Ąuse mit Seifenwasser von Ihren Pflanzen fern zu halten. Spr├╝hen Sie das Seifenwasser auf die ganze Pflanze.[/contentbox]

 

W├Ąhrend jede beliebige Art des Gartenbaus Ihnen das Gef├╝hl geben kann in Einklang mit der Natur zu sein, so bringt biologischer Gartenbau Sie in dieser Hinsicht noch eine Stufe weiter. Diese Art des Gartenbaus wird Ihnen ein grundlegendes Verst├Ąndnis f├╝r das Wachstum von Pflanzen geben, von Anfang bis Ende.

W├Ąhrend die Samen sprie├čen werden sie weniger W├Ąrme ben├Âtigen. Es ist wichtig die Pflanzen von W├Ąrmequellen fern zu halten, wenn Sie gr├Â├čer werden. Das betrifft auch jegliches Plastik. Sehen Sie regelm├Ą├čig nach Ihrer Saat um festzustellen, wann Sie etwaige Folien entfernen k├Ânnen.

Stellen Sie sicher, dass Sie sich gut mit den Bed├╝rfnissen der Pflanzen auskennen, die Sie anpflanzen wollen. Verschiedene Pflanzen stellen unterschiedliche Anspr├╝che. Beispielsweise sind unter den unz├Ąhligen Rosenarten solche, die in Ihrem Garten gedeihen werden, und solche die dies nicht tun. Forschen Sie nach den Arten, die sich f├╝r die bei Ihnen herrschenden Umweltbedingungen am besten eignen.

[contentbox headline=“TIPP“ type=“normal“]Wasser mit Aspirin macht Ihre Pflanzen stark gegen Krankheiten. Anderthalb Aspirintabletten in 7-8 l Wasser werden Ihren Pflanzen eine gro├če Hilfe sein..[/contentbox]

 

Sie vermeiden, dass sich bei Ihrem biologischen Gartenbau l├Ąstige Kleinarbeiten anstauen. Jedes Mal wenn Sie nach drau├čen gehen, sollten Sie auf ein paar Dinge achten, damit Sie sp├Ąter nicht zu viel zu tun haben. Zum Beispiel k├Ânnten Sie, wenn Sie grillen, ein wenig Unkraut zupfen, w├Ąhrend Sie darauf warten, dass Ihre Bratw├╝rste fertig sind.

Es braucht nur wenige Schritte um einen neuen Gartenbereich f├╝r mehrj├Ąhrige Pflanzen anzulegen. Nehmen Sie einen Spaten und stechen Sie einige Rasenst├╝cke aus, graben Sie sie um und bedecken Sie die gesamte Fl├Ąche mit einer dicken Schicht aus Holzpl├Ąttchen. Nach einigen Wochen k├Ânnen Sie in diesem neuen Beet Ihre mehrj├Ąhrigen Pflanzen einsetzen.

Um mit einem Garten zu beginnen m├╝ssen Sie wissen, wie man Beete anlegt. Sie k├Ânnen einen Spaten nehmen um das Beet ab zu stechen. Graben Sie den Boden anschlie├čend um und verteilen Sie ein paar Zentimeter dick Holzpl├Ąttchen ├╝ber die Fl├Ąche. Innerhalb von ein bis zwei Wochen sollten Sie den Boden furchen und Ihre Samen einpflanzen k├Ânnen.

[contentbox headline=“TIPP“ type=“normal“]Es kann schwer sein einen Bio-Garten wirklich ganz ohne Chemikalien zu pflegen, aber das Ergebnis ist den Aufwand wert. Scharfe Chemikalien m├Âgen im Einsatz einfacher sein, k├Ânnen aber den N├Ąhrwert und den Geschmack Ihres Gem├╝ses beeintr├Ąchtigen.[/contentbox]

Beim Mulchen um B├Ąume und Blumen sollte das organische Material wenigstens 7 cm hoch aufgesch├╝ttet werden. Das h├Ąlt Wasser zur├╝ck, was Ihnen Geld spart und zugleich die Umwelt sch├╝tzt. Au├čerdem ist es ein ├ästhetischer Aspekt.

Indem Sie die Ratschl├Ąge aus diesem Artikel nutzen, k├Ânnen Sie sich einen gesunden, pestizidfreien und produktiven Garten anlegen. W├Ąhrend Sie Ihren Garten zunehmend in den Einklang mit der Natur bringen werden Sie dar├╝ber hinaus bemerken, wie er zunehmend nat├╝rliche Flora und Fauna anzieht.

Reinigen Sie Ihr Gem├╝se drau├čen mit frischem Wasser. Den Dreck k├Ânnen Sie gleich im Garten weiter verwenden. Dinge, die das Gem├╝se dadurch verliert, wie beispielsweise N├Ąhrstoffe und Dreck, gelangen so direkt wieder zur├╝ck in den Garten. Benutzen Sie beim Waschen Ihres Gem├╝ses keine Reiniger.

[contentbox headline=“TIPP“ type=“normal“]Wenn Sie ihren Bio-Garten f├╝r den Winter vorbereiten, erw├Ągen Sie ein behelfsm├Ą├čiges Zelt aus vorhandenem Material im Garten aufzustellen. Beginnen Sie damit Bohnenstangen an den Seiten des Beetes aufzustellen.[/contentbox]

 

Schreibe einen Kommentar